Aufgefallen

Jessie’s Abschied von LesMads

Mit diesem wunderschönen Foto, das Jessie lächelnd in einem ihrer ganz typischen Outfits (schicke Bluse, Röckchen, Lippenstift) zeigt, gibt sie bekannt, dass sie „LesMads“ in drei Wochen verlassen wird.

 Foto via LesMads

LesMads ist in Deutschland wohl der Inbegriff eines Modeblogs. Nicht umsonst ist LesMads der bekannteste und auch meist gelesenste Blog in Deutschland. Fast magazinartig wurde hier 5-7 Tage die Woche bis zu zehn Mal täglich gepostet, und das während vier Jahren. LesMads konnte viele Erfolge feiern. Neben den zahlreichen Einladungen zu den Fashionweeks gewannen sie unter anderem den Lead-Award, haben zusammen ein Buch geschrieben und sich dadurch national sowie international in der Modewelt einen Namen gemacht. Nach dem Ausstieg von Mitbegründerin Julia Knolle vor einem Jahr, sieht sich Jessica Weiß nun auch an der Zeit auszusteigen. Für sie ist es Zeit für etwas Neues und sie will aufhören ganz nach dem Motto: „Gehen, wenn es am Schönsten ist“, wie sie selbst auf LesMads schrieb.

Ich selbst verfolge LesMads seit ca. einem Jahr und neben den Posts über Fashion Weeks, neuen Kollektionen, besonderen Veranstaltungen und Geschäften, gab es auch ab und zu Outfit-Posts von Jessie, auf die ich mich immer am meisten gefreut habe. Ihr Outfit hatte immer das gewisse Etwas und war nicht einfach nur ein Zusammengewürfel der aktuellen Trends, das mochte ich besonders an ihrem Stil. Genau so, wie ihre Farbauswahl.

Nicht nur Jessie, sondern auch ihre Schwester Schnati, sowie LesMads Entdecker Heiko Hebig verlässen mit ihr Burda. Somit ist bald niemand aus dem Gründungsteam mehr dabei. Trotzdem soll das Blog weiterhin bestehen bleiben und eine Nachfolgerin ist auch schon gefunden: Katja von Bees und Ballons soll das Blog weiter führen. Jessie sagt selber, dass es LesMads so wie es das Blog gegeben hat nicht mehr geben wird, schließlich haben Jessie und Katja schon einen unterschiedlichen Stil. Ich bin sehr gespannt auf die Veränderung und bin mir sicher, dass Katja die Sache gut meistern wird.

Ein schönes Interview über Jessie könnt ihr euch auf dem Blog Amy&Pink ansehen.

Ich persönlich hoffe, dass sie ihr Vorhaben, auf ihrem Tumblr noch ab und an zu posten durchzieht und ich noch von so manch einen Outfits mit wunderschönen Blusen inspiriert werde!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply katharina 7. September 2011 at 00:20

    ich vergöttere ihre bluse von diana orving, so ein toller schnitt. finde es so schade, dass sie aufhört 🙁

  • Reply JillePille 7. September 2011 at 07:09

    Ja ich auch. Ich habe schon gesucht ob ich sie nicht noch irgendwie ergattern kann… Aber die ist schon gut 2 Jahre alt 🙁

  • Reply Celina 9. September 2011 at 07:31

    Schade… aber so weh das manchmal auch tut, man muss weiter ziehen. Bin gespannt, wie sich die „Neue“ macht 😉

  • Leave a Reply