Outfit, Shopping

FEMME SEVEN

Der graue Schal, den ihr unten seht heißt “Scarf Stockholm” und ist ein Neuzugang in meinem Kleiderschrank, den ich mir bei Femme Seven aussuchen durfte. Er besteht zu 70% aus Seide und fühlt sich wahnsinnig gut an auf der Haut. So sollte es mit Schal, Shirt, Tops & co eigentlich immer sein. Gute Basics sind generell die Grundvoraussetzung für einen vielseitigen Kleiderschrank, finde ich. Femme Seven bietet genau das: Hochwertige Basics, die nicht nur mit ihrem Aussehen, sondern auch aufgrund ihrer Qualität überzeugen. Ich weiß, dass die Modelle dort recht teuer sind, aber bisher habe ich mich ständig über meine Basic-Käufe geärgert. Auch wenn Tops, Shirts und co. dann nur zwischen 5€ und 10€ kosten, habe ich trotzdem nicht lang von ihnen da sie nach dem dritten waschen entweder einlaufen oder ausleiern. Daher ist mein nächstes Objekt der Begierde auch das Tanktop Copenhagen damit ich endlich mal testen kann, ob hochwertige Qualität sich auch bei Basics lohnt, da es eigentlich die Art von Kleidung ist, wo man am ehesten spart. Wo kauft ihr eure Basics?

Hier nun die Bilder meines Schals:

I am in love with my new “scarf Stockholm” by Femme Seven. How do you like it? You can find a range of great basics featuring lace details over at Femme Seven. You should definitely have a look there!
3

1
2

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Janine 1. Oktober 2013 at 08:25

    ich versuche auf vermehrt, auf eine hochwertige Qualität zu achten, aber manchmal sind die Preise bei h&m und co für mein Studentenbudget einfach zu verführerisch… toller Schal!

  • Reply Anna 1. Oktober 2013 at 10:48

    Das war’s dann jetzt – dein Blog ist nur noch gefüllt mit geschenkten Teilen, werblichen Texten und Affiliate Links – Null Mehrwert für deine Leser. Ich entfolge deinen Blog nun, weil er absolut langweilig geworden ist.

  • Reply JillePille 1. Oktober 2013 at 20:14

    Hey Anna,

    Schade, dass du meinen Blog nicht länger lesen magst und den Eindruck hast, dass er nur noch mit werblichen Texten o.ä. gefüllt ist.

    Trotzdem finde ich es nicht okay, wenn du meine Beiträge beschreibst, als hätten sie “Null Mehrwert” für meine Leser. Ich denke es gibt viele modeinteressierte Frauen, die gerade auf der Suche nach bestimmten Jacken für den Herbst, Schuhen zum Ausgehen o.ä. sind, neue Marken entdecken wollen oder sich einfach nur vom Stil des Bloggers inspirieren lassen wollen. Genau so geht es mir ja auch. Ich lasse mich auf Blogs wahnsinnig gerne inspirieren und beraten! Insofern die Blogger ihrem Stil treu bleiben (und das tue ich!) spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, durch Affiliate-Programme o.ä. Einnahmen zu erzielen. Viele Leute vergessen nämlich, dass Bloggen nicht nur Geld & Geschenke einkassieren heißt, sondern auch zeitintensive Recherche, Bildbearbeitung, Collagen-Erstellung, redaktionelle Inhalte verfassen u.v.m. – und das oftmals neben dem 40 Stunden Job.

    Liebe Grüße
    Jil

  • Reply Sarah SNZL 1. Oktober 2013 at 20:49

    Ich investiere immer in Basics, die sind der Schlüssel jeder Kleiderschrankes wenn es nach mir geht!
    Ich liebe die T-Shirts von COS oder American Vintage, auch T by Alexander Wang hat wudnervolle Basics

  • Reply Kerstin 1. Oktober 2013 at 21:03

    Finde ich sehr vernünftig, in hochwertige Basics zu investieren! Ich als Schülerin erwische mich dennoch meistens dabei, dass ich Basics günstig irgendwo einkaufe…Wäre mal an der Zeit für einen Wechsel hin zum bewussteren Einkaufen 😉

    PS.: Mich würde an dieser Stelle sehr interessieren, wo denn der hübsche Pulli auf den Bildern her ist 🙂

  • Reply JillePille 1. Oktober 2013 at 21:06

    Liebe Kerstin, der Pullover ist von H&M, allerdings leider schon ein paar Jahre alt 🙁 Aber vielleicht wirst du ja in der aktuellen Herbst-Kollektion fündig. Ich meine letztes Jahr hatten die auch wieder so ein ähnliches Modell.. 🙂

  • Reply Kerstin 1. Oktober 2013 at 21:18

    Schade, schade, aber du hast Recht, ich werde einfach die Augen offen halten 😉 Vielen Dank 🙂

  • Reply BBK 1. Oktober 2013 at 22:27

    Hey ! Das ist wirklich ein toller Schal! Das Material sieht wirklich gemütlich aus ! Liebst bbk

  • Reply Anna 2. Oktober 2013 at 09:23

    Halo Jil,
    danke für die Aufklärung – ich weiß, welchen Aufwand ein Blog bedeutet, da ich selbst als Social Media Managerin tätig bin und meine Wochenarbeitszeit die 40 Stunden häufig sogar überschreitet.
    Gerade deswegen finde ich es schade, dann den Blog fast nur noch mit Affiliate Links und gesponserten Artikeln vollzupacken. Am Anfang gefiel mir dein Blog wirklich gut, aber man sieht eben mittlerweile auf deinem fast nur noch die Standard-Dinge, die viele Blogger eben kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Das inspiriert mich dann auch nicht mehr, wenn ich auf dem 15. Blog (zum Beispiel, damit bist nicht du konkret gemeint) den Hallhuber-Brustkrebs-Schal präsentiert bekomme…
    Aber mich zwingt ja niemand, hier weiterzulesen 🙂 Ist einfach nur schade um deinen Blog, den ich am Anfang gerne gelesen habe.

  • Reply Catherine 2. Oktober 2013 at 17:06

    Hallo Anna,

    Ich denke als Social Media Managerin solltest du doch am besten wissen, wie die Arbeit mit Bloggern ist und das Blogger für Unternehmen sehr wertvoll sind, da sie ein interessantes Medium sind um mit ihren Zielgruppen in Kontakt zu treten.
    Also bekommen Blogger Standard-Dinge nicht kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Eine Aktion wie der Hallhuber-Brustkrebs-Schal als Beispiel zu nehmen finde ich auch nicht korrekt, da bei dieser Aktion etwas anderes im Vordergrund steht.

    Zu deiner Meinung zu Jil’s Blog denke ich, dass Jil trotz der Affiliate-Links, ihrem Stil treu bleibt und auch weiterhin interessant bleibt.

  • Leave a Reply